Stiftungsbereich Schulen

 
Spenden
Suchen
Lernen löst Versteinerungen, bewahrt vor Isolierungen und lässt die Wirklichkeit neu sehen. Friedrich von Bodelschwingh

Wir über uns

Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel sind ein großer Schulträger in Deutschland, insbesondere in Nordrhein-Westfalen. Die Betheler Schulen in Bielefeld und Münster sind zusammengeschlossen im Stiftungsbereich Schulen: Förderschulen, Allgemeine Schulen, Berufskollegs und eine Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern.
Der Stiftungsbereich Schulen der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel hat seinen Geschäftssitz in Bielefeld.

In unseren Schulen prägen der schulische Bildungs- und Erziehungsauftrag sowie das diakonische Profil die vielfältigen und differenzierten Angebote. Fast 3700 Schülerinnen und Schüler werden von 285 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Darüber hinaus arbeiten weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Ganztagsbetreuung, in den Schulsekretariaten, in der Beratungsstelle, in der Verwaltung, als Hausmeister, Integrationshelfer oder Praktikanten.

In Bielefeld befinden sich an den Standorten Bethel und Eckardtsheim folgende Schulen:

Die Friedrich- v.Bodelschwingh-Schulen umfassen das Öffentlich-Stiftische Gymnasium Bethel, die Realschule Bethel, das Berufskolleg Bethel und seit dem Schuljahr 2013/14 die Sekundarschule Bethel. Das Gymnasium, die Realschule und die Sekundarschule bieten als Ganztagsschulen ein differenziertes Lernangebot und eine qualifizierte Betreuung. Das Berufskolleg Bethel bildet in Berufen der Heilpädagogik, der Sozialpädagogik und im Gesundheitswesen aus.

Die Mamre-Patmos-Schule besuchen Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung (KmE) und/oder Geistige Entwicklung (GG).

Die Schule am Schlepperweg in Eckardtsheim unterrichtet Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung (EsE).

Der Gemeinsame Unterricht (GU) wird seit dem Schuljahr 2008/2009 in den Friedrich-v.Bodelschwingh-Schulen realisiert. In jedem Jahrgang wird seitdem eine Klasse mit GU eingerichtet, in der fünf Schüler/-innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf in allen Förderschwerpunkten unterrichtet werden.

Das Kerschensteiner Berufskolleg ist eine Bündelschule im berufsbildenden Bereich, bestehend aus einem Allgemeinen Berufskolleg und einem Förderberufskolleg. Junge Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf finden hier die individuelle Begleitung für eine erfolgreiche Berufsausbildung.

An der Dothanschule (Schule für Kranke) werden an drei Standorten in Bethel Schülerinnen und Schüler mit einem mindestens vierwöchigem Aufenthalt in einem der Betheler Krankenhäuser oder in der Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie unterrichtet.

Das Angebot der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern in Bethel hat die Schwerpunkte Epilepsie, Entwicklungsauffälligkeiten und Behinderungen. In Kooperation mit den Schulen sind dort Beratungssprechstunden für Schülerinnen und Schüler eingerichtet.

Am Standort Münster in Westfalen befindet sich die Evangelische Sozialpädagogische Ausbildungsstätte gGmbH (ESPA). Sie ist die einzige evangelische Schule ihrer Art im Münsterland. Die Schwerpunkte dieses Berufskollegs liegen in Bildungsgängen der Heil- und Sozialpädagogik sowie im Sozial- und Gesundheitswesen.

© 2017 Stiftungsbereich Schulen in Bethel