Stiftungsbereich Schulen

 
Spenden
Suchen
24.03.2021

Das Test-Kit neben dem Schreibetui…


In allen Schulen des Stiftungsbereiches werden seit dieser Woche Selbsttests auf das Corona-Virus Covid 19 durchgeführt. In großen Paketen kamen die Testmaterialien in den Schulen an. 

Der logistische Aufwand für die Schulsekretariate und Schulleitung sowie für die Lehrerinnen und Lehrer, die mit der Organisation betraut sind, ist sehr hoch. Namenslisten, Zuordnungen der verantwortlichen Lehrkräfte, Zeitplanung nach den Stundenplänen im Wechselunterricht für alle Gruppen….

Die Schülerinnen und Schüler testen sich in den Klassen selbst. Vorher und während der Testdurchführung erhalten sie von den Lehrerinnen und Lehrern, die sich mit dem Vorgang vertraut gemacht haben, eine Einführung – unterstützt durch ein Erklär-Video. Sie erhalten jeweils ein Testkit und dann werden die Teststäbchen in die Nasen eingeführt, der Abstrichtupfer in das Teströhrchen mit der Testflüssigkeit gestellt und 4 Tropfen der Lösung anschließend auf den Teststreifen aufgebracht, von dem das Ergebnis nach 15 Minuten abzulesen ist.

Mit großer Ernsthaftigkeit und gewissenhaft führen die Schülerinnen und Schüler die Tests durch. Die Teilgruppen, die aktuell im Wechselunterricht zur Schule kommen, müssen während der Testphase noch einmal aufgeteilt werden und nacheinander die Tests durchführen. Natürlich wird das Klassenzimmer während der ganzen Zeit intensiv gelüftet.

Unter 40 Minuten ist das gesamte Procedere in einer Klasse – inklusive der Auswertungszeit nicht zu schaffen. Als Unterrichtsstunde fällt die jeweilige „Teststunde“ weitestgehend aus.

Jedoch lernen Schülerinnen und Schüler selbstverantwortlich den Umgang mit den Tests und die   Sicherheit, dass der Unterricht weitergehen kann, wächst mit dieser Maßnahme.

Es ist eine große Hilfe, dass sich Eltern bereitgefunden haben, in den Klassen bei den Tests zu unterstützen, so dass in den Klassen der unteren Jahrgänge in der Regel zwei Erwachsene mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ein großer Dank der Geschäftsführung an alle Beteiligten für ihren immensen zusätzlichen Einsatz! 

Seit Anfang März werden an drei Betheler Schulen Schnelltestmöglichkeiten für die im Stiftungsbereich Schulen beschäftigten Lehrkräfte angeboten. Für jede Schule konnten niedergelassene Ärztinnen gewonnen werden, die diese Tests dort vor Ort durchführen. Darüber hinaus haben diese Medizinerinnen sich auch bereit erklärt, nach vorheriger Anmeldung Lehrkräfte auch in ihren Praxen in Bielefeld zu testen. Bisher waren seitdem alle getesteten Kolleginnen und Kollegen in den Schulen negativ – was in diesem Fall erfreulich „positiv“ ist!


© 2021 Stiftungsbereich Schulen in Bethel