Stiftungsbereich Schulen

 
Spenden
Suchen
21.02.2014

Beschulung von jungen Schaustellern


Schausteller

Im Kerschensteiner Berufskolleg wurden jungen Schaustellern die neuen Zwischenzertifikate überreicht

Junge Schausteller sind ebenso berufsschulpflichtig wie andere junge Menschen. Aufgrund ihrer bereits sehr intensiven Berufstätigkeit auf Jahrmärkten und Volksfesten das ganze Jahr über, ist es kaum möglich, dass sie regelmäßig eine Berufsschule besuchen. Die einzige Möglichkeit war ein Berufskolleg in Herne – weit weg für die Schülerinnen und Schüler aus Ostwestfalen. Dafür gibt es nun in Bielefeld-Bethel eine Lösung.
Im Kerschensteiner Berufskolleg können die jungen Schausteller ihre Berufsschulpflicht in Ausbildungsmodulen erfüllen. Dafür sind sie in zwei Kompaktphasen für jeweils vier Wochen vor Ort in der Schule. Dort erhalten sie Unterricht z. B. im kaufmännischen Rechnen. Außerdem erwerben sie einen 1. Hilfe-Schein und weitere Zertifikate, die sie für ihre Arbeit benötigen. In der Zeit zwischen dem Blockunterricht werden sie vom Bereichslehrer Ulrich Wassmann betreut und bekommen ihre Aufgaben per Internet. So können sie freie Zeiten während ihrer Arbeit nutzen, um ihre schulische Bildung zu erweitern.
Diese Lösung wurde möglich durch die enge Kooperation der Bezirksregierung Detmold und dem Kerschensteiner Berufskolleg im Stiftungsbereich Schulen in Bethel.


© 2020 Stiftungsbereich Schulen in Bethel