Stiftungsbereich Schulen

 
Spenden
Suchen
12.07.2013

Verabschiedung von Ulrich Schütte, Leiter des Kerschensteiner Berufskollegs


Scheidender Schulleiter Ulrich Schütte und Geschäftsführerin Barbara Manschmidt

12. Juli 2013

Wechsel des Schulleiters am Kerschensteiner Berufskolleg (KBK)

Ulrich Schütte, Schulleiter des Kerschensteiner Berufskollegs, geht zum 31. Juli 2013 in den Ruhestand. Seit dem Schuljahr 1993/94 hat er das Kerschensteiner Berufskolleg, Förderschule im berufsbildenden Bereich, geleitet.
Am 12. Juli 2013 wurde er im Kreise des Kollegiums und anderer Wegbegleiter offiziell verabschiedet.
Von Beginn seiner Schulleiter-Tätigkeit an galt sein Hauptaugenmerk der langfristigen Perspektive und damit der notwendigen Entwicklung von der Betriebsberufsschule des Berufsbildungswerks Bethel (BBW) zur Berufsschule mit eigenständigem Profil. Bei der Weiterentwicklung der Schule war ihm die Kooperation mit dem BBW Bethel und Ausbildung+ immer wichtig. Nach der Jahrtausend-Wende war er parallel zu seiner Schulleiter-Tätigkeit auch einige Jahre mit großem Einsatz als Mitglied der Geschäftsführung des BBW tätig.

Ein weiteres besonderes Anliegen war ihm schon frühzeitig, die Neuen Medien umfassend in den Unterrichtsalltag der Schule einzubinden. Dadurch war das KBK einige Jahre lang die einzige Schule in Deutschland, die in allen Klassenräumen interaktive Whiteboards installiert hatte. Diese waren in das professionell eingerichtete Schulnetz, einschließlich der Schüler-PC-Arbeitsräume, eingebunden.

Unter seiner Führung hat sich die Schule im Interesse der benachteiligten jungen Menschen zunehmend neuen Schülergruppen geöffnet. In seiner Zeit als Schulleiter hat Ulrich Schütte bildungspolitische Entwicklungen beobachtet, sehr frühzeitig notwendige Schritte der Schulentwicklung mit dem Schulträger vorausschauend geplant und das Kollegium davon überzeugt, diese Prozesse mitzugehen und mitzugestalten. So hat die Schule bei entsprechender Bedarfslage seitens diverser Bildungsträger, Berufsverbände oder Institutionen wie der Bundesagentur für Arbeit und der Kammern ihr berufliches und pädagogisches Angebot ständig erweitert. Ziel war immer, den benachteiligten jungen Menschen auf ihrem Weg in die berufliche Ausbildung und Qualifizierung die notwendige Stütze sein zu können.

Nachfolger von Ulrich Schütte als Schulleiter wird Kay Stampa, der aus Baden-Württemberg an das Kerschensteiner Berufskolleg kommt. Bisher war er Abteilungsleiter der Berufsfachschule, des Berufskollegs und des Beruflichen Gymnasiums in der Paulinenpflege Winnenden.

Juli 2013 | Martin Koch | Jutta Seidenberg


© 2020 Stiftungsbereich Schulen in Bethel